*
Menu
Home Home
ANGEBOT (Übersicht) ANGEBOT (Übersicht)
Polarity Therapie Polarity Therapie
Craniosacral Therapie Craniosacral Therapie
Traumatherapie Traumatherapie
Psychotraumatologie Psychotraumatologie
SE Traumatherapie SE Traumatherapie
Traumagruppe/Seminar Traumagruppe/Seminar
Man. Wirbelsäulentherapie Man. Wirbelsäulentherapie
Schleudertrauma Begleitung Schleudertrauma Begleitung
System- & Familienstellen System- & Familienstellen
Paar- & Familenberatung Paar- & Familenberatung
Coaching/Prozessbegleitung Coaching/Prozessbegleitung
Geistiges Heilen/Spiritualität Geistiges Heilen/Spiritualität
EFT/MET (Energ. Psychologie) EFT/MET (Energ. Psychologie)
Personal Yoga Personal Yoga
Behandlungen / Kosten Behandlungen / Kosten
Produkte inkl. Polarity Tee Produkte inkl. Polarity Tee
Polarity Tee Polarity Tee
Lichtengeltee Lichtengeltee
Nahrungsergänzung Fit1-24 Nahrungsergänzung Fit1-24
Edelsteinphiolen VitaJuwel Edelsteinphiolen VitaJuwel
Willow-Tree Engel/Skulpturen Willow-Tree Engel/Skulpturen
Schulmedizin & Naturheilkunde Schulmedizin & Naturheilkunde
Regenbogen :-) Regenbogen :-)
Links und Literaturtipps Links und Literaturtipps
Bildergalerie Bildergalerie
Standort Standort
Kontakt Kontakt
Über mich Über mich
Gästebuch Gästebuch
aktuell

AKTUELL:

Auch auf Facebook

Erweitertes Sortiment eingetroffen (17.11.17): Engel und Skulpturen (von Willow Tree)

Nochmals ein Juhui! im Oktober 2017: Die Internationale Anerkunng durch The International Polarity Education Alliance als "Polarity Therapy Professional" (höchste Ebene).

Juhui!
Als eine der ersten TherapeutInnen erhielt ich per Mai 2016 das Eidgenössische Diplom als Komplementär-Therapeutin vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)! Es ist eine übergeordnet Ausbildung. Ausgewählte Methoden der Komplementärmedizin (wie meine Methode Polarity Therapie) erhalten dadurch endlich eine vom Bund anerkannte Möglichkeit zur Ausbildung mit höherer Fachprüfung (HFP) und werden damit der Schulmedizin gleichgestellt. Diese habe ich bestanden.

Haben Sie den Mut etwas zu verändern, wenn Sie nicht glücklich sind im Leben! Sie erhalten von mir die nötige Sicherheit, Motivation und die Werkzeuge, um Hürden meistern und Krisen bewältigen zu können.
Viel Glück Karte - B6B00E22-E160-4CF3-B6E3-3C2414267723

Polarity Tee (bio)

Polarity Tee
Als Begleiter auf dem Weg zur inneren und äusseren Reinigung
NEU auch ohne Süssholz
200g/Fr. 15.--
Erlös wird gespendet
Infos / Bestellung


Polarity - und die Energie fliesst
Info


System- & Familienaufstellungen
"sein & werden"
Je 1 Tag (2x/Jahr)
Daten/Plätze: nach Vereinbarung und Anfrage

Sich dem unsichtbaren Drachen stellen:
professionell und achtsam geleitet, "verdeckt" aufgestellt, mit Ritualen, Meditationen, Musik und Yoga Übungen für alle Teilnehmenden
(Einzelaufstellungen jederzeit in meiner Praxis möglich)
Infos / Anmeldung


Traumaarbeit in der Kleingruppe
Infos körperorientierte, psychotherapeutische und geistig-spirituelle Traumatherapie
Anmeldung Traumagruppe


Paarseminar
"Geben und bekommen"
(3 Samstagnachmittage; 1x/Mt)
Tipps, Paarübungen, themenbezogene Systemaufstellungen, Rituale, etc. in Frauenfeld
Infos
/ Anmeldung


Icon Druckerfreundlich
Druckoptimierte Version

Schleudertrauma Therapie und Begleitung
 

Ein Teil unseres Lebens
findet sich
im Herzen derer wieder,
die uns lieben
.

 

Was sind die häufigsten Ursachen eines Schleudertraumas?
Am häufigsten sind Verkehrsunfälle. Jedes Jahr erleiden in der Schweiz – insbesondere bei Auffahrkollisionen im Strassenverkehr unzählige Menschen Schädigungen an der Halswirbelsäule. Neben Verkehrsunfällen führen häufig auch Sportunfälle zu einem Schleudertrauma.
Wie entsteht ein Schleudertrauma?
Kommt es bei einem Verkehrsunfall zu einem Heckaufprall, so wird zwar der Körper des Insassen zusammen mit dem Fahrzeug beschleunigt, der Kopf des Insassen macht diese Beschleunigung trägheitsbedingt aber nicht sofort mit. Dies führt zu knickenden und scherenden Belastungen und einer Überstreckung der Halswirbelsäule (HWS) und damit zu HWS-Verletzungen.
Warum kommt es auch bei vergleichsweise geringen Belastungen zu Beschwerden und Schäden?
Bei der Halswirbelsäule bündeln sich auf engstem Raum so viele lebenswichtige Strukturen wie bei kaum einer anderen Körperregion. Nicht nur Knochen, Bänder, Bandscheiben und Gelenke, sondern auch die Muskulatur, Blutgefässe, Nervenfasern und Nervenzellen können betroffen sein.

Was können die ersten Symptome sein?
Mögliche erste Symptome sind Kopf- und Nackenschmerzen, Übelkeit, Aufmerksamkeitsstörungen, Desorientierung, Sehstörungen und Schwindelgefühle bis hin zu Lähmungserscheinungen.

Was soll ich nach einem Unfall als erstes tun?
Gehen Sie sofort zum Arzt und melden Sie den Unfall Ihrem Arbeitgeber (bei Angestelltenverhältnis) oder Ihrer Krankenkasse (Selbständigerwerbende oder Erwerbslose).

Und dann?
In vielen Fällen klingen die gesundheitlichen Beschwerden glücklicherweise innert Tagen bis wenigen Wochen wieder ab. Leider können Verletzungen an der Halswirbelsäule auch während längerer Zeit zu Beschwerden und Ausfällen führen. Ist dies der Fall, beginnt hier die ärztliche Behandlung und/oder baldmöglichst die komplementär-medizinische individuelle Therapie, Beratung, Begleitung und Unterstützung.

Was kann ich für Sie tun?
Im Idealfall kontaktieren Sie mich raschmöglichst nach dem Ereignis, damit wir bereits telefonisch erste "Notfallmassnahmen" einleiten können. Die Therapie so bald als möglich zu beginnen, erhöht Ihre Chance, das traumatische Erlebnis baldmöglichst aufzulösen.
Als selber Betroffene weiss ich, dass ein Schleudertrauma ungeahnt grosse Kreise ziehen kann. Ich hätte mir gewünscht, es wäre jemand da gewesen, der mich hätte frühzeitig ganzheitlich beraten, unterstützen, informieren und therapeutisch begleiten können, jemand der mich an der Hand genommen hätte und meinen Beschwerden und Ängsten mit Verständnis begegnet wäre. Genau dies möchte ich für Sie tun. Gerade weil man nach einem Schleudertrauma überwältigt vor den Folgen steht, benötigt man bei der Bewältigung Unterstützung. Ich kann Sie mit verschiedenen Behandlungsmethoden therapeutisch unterstützen, Sie über Wichtiges informieren, Sie in grundsätzlichen rechtlichen Fragen beraten, aufklärende und vermittelnde Gespräche mit Ihnen und Ihren Angehörigen führen, Schriftliches für Sie verfassen, wichtige Kontakte herstellen, Sie zu Gesprächen bei Ärzten, Anwälten, Arbeitgebern, Gutachtern und Versicherungen begleiten und Sie möglichst umfassend darauf vorbereiten.
Anerkennung des Schleudertrauma Verbandes Schweiz

Ich möchte Sie begleiten und in ein möglichst beschwerdefreies Leben zurückführen.

 

adresse
Anita Paul | Unterer Chruchenberg 12 | 8505 Pfyn | Tel: 052 765 25 16 | Mobile: 079 255 65 50 | Email: anita.paul@lebeheute.ch
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail